2.mC hat die VIZE-Meisterschaft sicher und darf noch hoffen.

Moorreger SV 1.- HSG Pinnau 2.  12-19 (6-8)

Im letzten Punktspiel der Saison 2014/15 gelang unserer 2. männlichen C-Jugend mit einem hart umkämpften 19-12 Auswärtssieg in Moorrege die Vize-Meisterschaft in der Bezirksliga. Das Team um Nils Krüger und Co-Trainer Malte Iversen darf aber auch noch auf den "Meistertitel" hoffen, wenn die Konkurrenz in Ihren letzten Punktspielen noch einen Punkt verlieren sollten, bekanntlich "Die Hoffnung stirbt  als Letztes!"

Zum Spiel in Moorrege: Das Spiel begann von beiden Teams sehr verhalten und angespannt. Die Pinnauer konnten sich nur knapp mit 5-3 Toren absetzen in der 11. Spielminute. Leider bekamen die HSGer den gegnerischen Kreisläufer nicht gut in den Griff. Somit blieb das Spiel eng. 5-5 Ausgleich durch Moorrege in der 15. Min. 7-5 für Pinnau in der 18. Min. Zur Halbzeit lagen die Pinnauer denkbar knapp mit 8-6 Toren in Front.

Durch drei kleine taktische Umstellungen im Team in der Halbzeitpause , bekamen die HSGer den Gegner wieder besser in Griff- Abwehr stand und die Torchancen im Angriff wurden besser genutzt. Über 10-6, 12-8 konnten die HSGer sich bis zur 40. Min. vorentscheidend mit 16-8 Toren absetzen. Nun konnten durch Auswechselungen alle Pinnauer Spieler viele Spielanteile erhalten und es gelang dann ein völlig verdienter 19-12 Auswärtsieg.

Kommentar des Trainer-Team Krüger/Iversen: Herzlichen Glückwunsch an meine Spieler, die eine tolle Saison mit der VIZE-Meisterschaft krönen konnten. Alle Spieler haben sich in der Saison in Ihrer persönlichen und handballerischen Art toll weiterentwickelt. Wir freuen uns nun auf unsere Saisonabschlussfahrt, die über Ostern nach Berlin zu einem internationalen Turnier geht, wo wir auf Teams aus Süddeutschland, Frankreich , Dänemark und der Schweiz treffen werden.

Aufstellung: Tor: Alex Herbstreich, Ole Iversen;

Feld: Mika Leon Hackl (1), Kevin Gottschalk (1), Niklas Hellmig (5), Timur Lemcke, Deniz Lemcke, Andreas Herbstreich(1), Mark Clasen, Anthony Holz, Jan Krause (2), Tim-Justin Duwensee (2), Malte Zacher (3), Mario da Graca (4);

Nils Krüger Trainer 2. mC

2.mC- landet Pflichtsieg gegen BMTV

HSG Pinnau 2.mC- BMTV 30-14 (11-4)

Mit einem Pflichtsieg endete das Heimspiel unserer 2. männlichen C-Jugend gegen den BMTV. Wie im Heimspiel gegen Ellerbek in der Vorwoche benötigten die Pinnauer "8 Minuten" zum Warmwerden ins Spiel. Dort stand es nach einen 0-1 Rückstand, knapp 4-2 für die HSGer. Insgesamt tat sich der Angriff schwer, um erfolgreiche Lösungen für Torchancen zuerarbeiten. Die Abwehr stand, aber lies die gesunde Agressivität vermissen. Deshalb bliebt das Spiel eher "zähfliessend". In der 23. Spielminute nur 9-3 für Pinnau. Zur 11-4 zur Pause.

Nach der Pause starteten die HSGer konzentrierte mit mehr "Biss" ins Spiel und bauten Ihre Führung nun weiter aus, über 14-5, 19-7, 22-11 gelang ein standesmäßiger 30-14 "Pflichtsieg" gegen Barmstedt.

Kommentar von Trainer Nils Krüger: Obwohl wir uns optimal auf das Spiel vorbereitet hatten, hat sich mein Team heute doch ungewohnt schwer getan und die spielerische "Leichtigkeit" vermissen lassen. Das Ergebnis geht aber in der Höhe völlig in Ordnung. Nun werden wir uns noch voll in die nächste Woche reinhängen im Training und gut vorbereitet in unser letztes Punktspiel in der Moorrege gehen, um die Saison erfolgreich abzuschliessen.

Aufstellung: Tor: Ole Iversen, Anthony Holz;

Feld: Mika Leon Hackl, Kevin Gottschalk (1), Niklas Hellmig (11), Deniz Lemcke, Timur Lemcke, Andreas Herbstreich, Alex Herbstreich (1), Jan Krause (6), Tim-Justin Duwensee, Malte Zacher (7), Mario da Graca (3), Philipp Wegener (1);

Nils Krüger- Trainer 2.mC

BMTV 2 vs HSG Pinnau 2

Heute musste die 2te Herren zum ungeschlagenen Tabellenführer BMTV 2.Das Hinrundenspiel verloren wir klar mit 23:30 und so hatten wir nicht viel
zu hoffen heute einen Sieg zu holen. Allerdings wollten wir uns na klar auch nichtleicht geschlagen geben und Rainer motivierte uns dazu doch BMTV ein bisschen zuärgern und ihnen endlich eine Niederlage zuzufügen.
Mit dieser Motivation gingen wir gleich Konzentriert ins Spiel rein und führten nach5 Minuten auch gleich 4:1. Da wir die Disziplin aufrecht halten konnten und gut weiterspielten musste BMTV gleich nach 12 Minuten eine Auszeit nehmen. Doch auch das hilfnix wir machten so weiter wie vorher und hielten den BMTV in gefühlter Schockstarre.
Zur Halbzeit hatten wir uns einen sicheren Vorsprung von 17:10 rausgespielt.
In der 2ten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel bis 10 Minuten vor Schluss führten wir mit 8Toren und ließen BMTV keine Chance ranzukommen. Die letzten 10 Minuten kamen 3 Zeitstrafen auf unserer Seite das BMTV noch einmal ein kleinen Endspurt mit 7:3 für sie hinlegen konnte.
Aber auch das hat heute nicht gegen uns geholfen und wir gewannen in einen von uns sehr gutenund konzentrierten Spiel mit 32:28 und konnten BMTV damit ihre erste Niederlage bescheren undnoch wichtige Punkte Sammeln.
Es Spielten: Jörg(TW), Bahne(4), Björn,Tobs(1),Schmidel(5),Nickel(4),Leon(4),Niklas,Marco B(9),
Domo,Vidda(3),Jonny, Michel (2)

2.Herren gegen Niendorfer TSV

Samstag den 25.10.2014 stand endlich nach zwei Wochen Pause und einer zuvor herben Niederlage gegen den TSV Ellerbek unser fünftes Saisonspiel gegen den Niendorfer TSV an. Die Ansage fürs Spiel war klar, Vollgas von der ersten bis zur letzten Sekunde und zeigen, dass wir mehr drauf haben als wir im letzten Spiel gezeigt haben.

Um den Gegner von Beginn an unter Druck zu setzen begannen wir mit unserer 3:2:1 Deckung und dies sollte auch direkt Früchte tragen. Trotz kleinerer Abstimmungsschwierigkeiten gingen wir schnell in Führung, so stand es nach 13 Min. 3:7 für uns. Lediglich eine schlechte Abschlussquote verhinderte eine weitaus höhere Führung. Bis zu einem Halbzeitstand von 10:14 war das Spiel weiterhin geprägt von beiderseitig guten Abwehrleistungen und so blieb es bei dem zuvor erarbeiteten Torabstand.

Mit der Führung im Rücken starteten wir in die zweite Halbzeit. Ziel war es die Abwehr weiter zu stabilisieren und nun auch nach Vorne mehr zu tun. Mit einem schnellen Spiel und Spielabläufen gelang es uns den Torabstand stetig zu erhöhen. Hervorzuheben sind dabei die guten Leitungen von Carsten Schmidt (10 Tore) und Nicolas Genz (5 Tore), die immer wieder mit einem guten Auge für den Nebenmann oder dem eigenen Torabschluss glänzten. Kurze Änderungen im Deckungsverband von 3:2:1 über 5:1 oder 6:0 halfen uns zudem die geplanten gegnerischen Angriffsvariationen zu stören. Schlussendlich siegten wir verdient mit einem Endergebnis von 21:28.

2. Herren startet mit Unentschieden in die Rückrunde

Zum Rückrundenauftakt ging es für die 2.Herren in die Rosenstadt zum TSV Uetersen. Der TSV steckt als Vorletzter mitten im Abstiegskampf und braucht momentan jeden Punkt. Die HSG Pinnau, durch den letzten Sieg gegen Rellingen höchst motiviert, wollte den umkämpften Sieg aus dem Hinspiel wiederholen.
Am Ende teilten sich beide Mannschaften mit einem 28:28 die Punkte und obwohl Uetersen 55 Minuten lang fast immer in Führung lag, kann man von einem gerechten Unentschieden sprechen, da die HSG immer auf Schlagdistanz blieb und am Ende gute Moral bewies.
Beide Mannschaften hatten anfangs ihre Anlaufschwierigkeiten und verursachten viele technische Fehler, diese wurden über das gesamte Spiel nie wirklich abgestellt. Über 6:3 und 8:8 ging man mit einem 12:9 für Uetersen in die Halbzeitpause.
Viel änderte sich bis zur 50. Minuten auch nicht (24:19). Doch nun startete die HSG Akteure den Schlussspurt gegen erschöpfte TSVer. Man gewann die letzten 10 Minuten mit 9:4 und konnte somit durch ein 28:28 Unentschieden einen Punkt mit nach Hause nehmen.

2.mC - weiter klar in der Erfolgsspur mit Heimsieg gegen TSV Ellerbek II.

HSG Pinnau 2.- TSV Ellerbek II. 40-18 (20-9)

nur zwei Minuten (1-2 Rückstand) brauchten unsere 2. männliche C-Jugend in Ihren Heimspiel gegen die 2. Vertretung vom TSV Ellerbek, um in Ihre gewohnte sportliche Erfolgsspur zurückzukehren. Ab dem 3-2 von Malte Zacher stand die 3-2-1 Abwehr besser und die Angriffe wurden kontinuierlichen  im Ellerbeker Gehäuse untergebracht. Über 7-4 und 11-7 und einen 5-0 "Zwischensprint", dass zur 16-7 Führung ausgebaut wurde und von den Pinnauern dann bis zur Pause konsequent zur einer 20-9 Halbzeitführung hochgeschraubt , beherrschen die HSGer Ball und Gegner.

Durch die kurzfristigen Ausfälle auf der Torwartposition (Alex Herbstreich , Ole Iversen), hatte sich Feldspieler Anthony Holz bereit erklärt diese wichtige Position fürs Team zu übernehmen und machte seine Aufgabe sehr gut, sodass er eine starker Rückhalt für seine Mitspieler war.  Nach der Pause sahen die Zuschauer weiterhin das gewohnte Bild, über 22-11, 26-13, 30-15, 35-16 schraubten die Pinnauer das Ergebnis, auch in der Höhe verdient, auf ein Endergebnis von 40-18 Toren hoch. Fast alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Kommentar vom Trainer-Team (Nils Krüger + Malte Iversen): Kompliment an mein Team, eine starke Leistung, da wir erkältungs- und grippe-bedingt in der Woche nicht optimal trainieren konnten und kurzfristig "Ohne etatmäßigen Torwart" dastanden, hat sich mein Team toll auf die Aufgabe gegen Ellerbek eingestellt und diese mit Bravour erfüllt. Alle haben toll gefightet, großen Dank an unseren Anthony, der als "Ersatztorwart" seine Sache sehr gut fürs Team gelöst hatte. Wir sind megastolz auf unserer Team und freuen uns die Trainer dieses Team sein zu dürfen! Mit diesem klaren Erfolg haben wir in Richtung unserer Meisterschaftskonkurrenz aus Schenefeld und Rellingen eine klare Botschaft gesendet.

Aufstellung: Tor: Anthony Holz;

Feld: Timur Lemcke, Mika Leon Hackl, Kevin Gottschalk, Niklas Hellmig (19), Deniz Lemcke (1), Andreas Herbstreich (2), Jan Krause (2), Tim-Justin Duwensee (1), Malte Zacher (11), Mario da Graca (2), Philipp Wegener (2) ;

Nils Krüger -Trainer 2. männliche C-Jugend